Freitag, 08/09 - Sonntag, 10/09 - 00:00 Uhr

meakusma Festival 2017

Im September findet die zweite Auflage des meakusma Festival im Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen statt.

Vom 8 bis 10. September findet zum zweiten Mal das Meakusma Festival statt. Auf insgesamt 8 Bühnen – 5 im Kulturzentrum Alter Schlachthof sowie die Friedenskirche, das IKOB und die Gülcherstrasse – werden erneut rund 70 Darbietungen präsentiert. Darunter Konzerte, DJ-Sets, Lesungen, Workshops und Installationen.

Neben den verschiedenen Räumen im Innenbereich des Kulturzentrums wird auch das Außengelände wieder Teil des Festivals sein.

Das Programm greift aktuelle Entwicklungen der Club- und Experimentalmusik auf und weist zugleich in die Vergangenheit und in die Zukunft. Das Goethe Institut Brüssel fungiert als Co-Kurator. Zudem gibt es Partnerschaften mit der Kölner reiheM, dem deutschen Ableger des Dublab Radios, Les Ateliers Claus aus Brüssel und dem IKOB.

Den Zuschauern soll zu moderaten Preisen neben einem originellen Programm, auch ein gemütlicher intimer Rahmen im und um den Alten Schlachthof geboten werden, mit kurzen Wegen zwischen den Bühnen.

Bestätigte Künstler:

Andrew Pekler, Anthony Moore & the Missing Present Band, Axel Dörner, Baleine 3000, Ben UFO, Bruce, Claire M Singer, David Toop, Dennis Tyfus, Djrum, DJ Stingray, Dominique Lawalree Ensemble, Electric Indigo, Eli Keszler, errorsmith, FM Einheit + Massimo Pupillo, Fog Puma, Hiele / Martens / Clark, Huerco S., Jon Gibson Ensemble, Jooklo and Riccardo Sinigaglia, Jooklo Duo, Julius Eastman’s Memorial Dinner, Kobe Van Cauwenberghe pres. No [More] Pussyfooting, Lawrence, L’estasi Dell’oro, Lucrecia Dalt, Masayoshi Fujita & Jan Jelinek, Meeuw Muzak, Miki Yui, Milan W, ML, Niagara, Nika Son, Nina, Nosedrip, Ogon Batto, Pierre Bastien, Philip Jeck, RAMZi, Tape Cuts Tape, The Eternal Chord, Trouvé Pawlowski, Viola Klein, Vladimir Ivkovic, Whodat.

Video