Montag, 05/03 - 10:30 Uhr
Schulaufführung

scenario Festival: Doch einen Schmetterling habe ich hier nicht gesehen

/

Die jungen Schauspieler unter der Leitung von Jörg Lentzen spielen Lilly Axsters berührenden Text über Kinder im Konzentrationslager. Live begleitet vom Orchester Eastbelgica. Premiere in Deutsch.

Achtung: diese Aufführung war ursprünglich für den 02.03. um 13:30 geplant. Aus organisatorischen Gründen wurde das Datum angepasst. Wir bitten um Euer Verständnis!

ÜBER DAS STÜCK

Wie haben Kinder im Ghetto, in Konzentrationslagern, im Untergrund gelebt, was haben sie gespielt, wie sah ihr Tagesablauf aus? Welche Gedanken bewegten sie, wovon träumten sie? Lilly Axster hat sich des komplizierten Themas „Kindheit im Nationalsozialismus“ auf unsentimentale und sehr berührende Weise angenommen. Vier Handlungsfäden sind miteinander verwoben – inmitten eines bedrückenden Klimas erkennt man die kleinen alltäglichen Heldentaten von Kindern, ihre Wünsche und Träume. Gleichzeitig vermittelt die Autorin ohne falsche logische Erklärungen das Bild einer Zeit, die gerade wegen ihrer unvorstellbaren Grausamkeit nicht vergessen werden darf. Mit seinen vielen jungen Rollen, den kurzen Szenen und Spielbögen ist das Stück besonders dafür geeignet, von Jugendlichen gespielt zu werden.

Das komplette Festival-Programm: hier.

Im Rahmen von Bérénice.