Sonntag, 27/10 - 11:00 Uhr
Chudoscnik Sunergia präsentiert

ABGESAGT: Matineekonzert: Basile & Jean-Pierre Peuvion

Koreanische Trommelkultur fasziniert. Sie inspirierte bereits vor 70 Jahren Komponisten der europäischen Avantgarde. Das Vater-Sohn-Duo Basile & Jean-Pierre Peuvion aus Lüttich spielt beim Matineekonzert am 27. Oktober 2019 ein spannendes Programm aus Eigenkompositionen, traditionellen koreanischen Stücken und Werken der neuen europäischen Musik. Die instrumentale Besetzung ist Sopran-, Bass- und Kontrabass Klarinette, Schlagzeug, Gong, und Janggu, eine zweifellige Trommel, die in allen Musikstilen der koreanischen Musik eingesetzt wird.

Der Schlagzeuger und Percussionist Basile Peuvion ist der koreanischen Kultur tief verbunden. Er ist Ehrenbürger der südkoreanischen Stadt Dong Du Cheon und der Landessprache mächtig. Im Duett mit seinem Vater, der ihn auf der Sopran-, Bass,- und Kontrabassklarinette begleiten wird, wird er ein Stück des Avantgardisten Giacinto Scelsi spielen. „To The Master“ ist ein beeindruckendes Werk für Bassklarinette und Gong mit klaren Einflüssen traditioneller koreanischer Musik. Darüber hinaus stehen von Gesang begleitete Soloperkussion-Stücke und  meisterliche Klarinettenzwischenspiele auf dem sehr homogenen Programm „Peuvion unit“.

Kaffee und Croissants sind im Eintrittspreis einbegriffen und im Anschluss an das Konzert folgt wie immer ein moderierter Austausch mit den Musikern. 

Programm:

– Minyo (Koreanische Tradition)
– Samdo Seol-Changoo (Koreanische Tradition)
– Dren (Basile Peuvion)
– To The Master(Giacinto Scelsi)
– Pansori (Koreanische Tradition)
– Momentum (Basile Peuvion)
– Utdari Drum Solo

Besetzung:
Basile Peuvion: Schlagzeug, Changgo und koreanischer Jing, Gesang
Jean-Pierre Peuvion: Sopran-, Bass- und Kontrabassklarinette

 

Das könnte Sie auch interessieren