10/12 - 13/12 2015
00:00 Uhr

25 Jahre African Night

/

Am Donnerstag, den 10. Dezember, beginnt das Africa Night-Festival, das sich aus Anlass des 25. Jubiläums der Veranstaltung über vier Tage bis Sonntag, den 13. Dezember, erstrecken wird. Zum ersten Mal im Kulturzentrum Alter Schlachthof, Rotenbergplatz 19 in 4700 Eupen (B). Bezüglich des Beginns der einzelnen Veranstaltungstage konsultieren Sie bitte die einzelnen Programmpunkte.

Die für ihre reflektierte Programmgestaltung und authentische Repräsentation des schwarzen Kontinents bekannte VoG Humondial hat  das Kulturzentrum Alter Schlachthof als neuen Veranstaltungsort gewählt. Unter der Maxime fundamentale Werte wie die Begegnung und Beziehung zwischen den Menschen, den Austausch, die Solidarität und die Vielfalt zu fördern, hat die Vereinigung auch in diesem Jahr wieder ein multidisziplinarisches Programm zusammengestellt.

Donnerstag, 10.12., 20:00 Uhr:

Vernissage der Ausstellung „Bilder Afrikas“, für die hunderte von Schülern aus der Deutschsprachigen Gemeinschaft im Rahmen eines Kreativwettbewerbs Bilder gemalt haben. Nach der Preisverteilung und einem offiziellen Empfang, bei der Isabelle Weykmans, Kulturministerin der Deutschsprachigen Gemeinschaft Belgiens, und Philipp Hunger, Kulturschöffe der Stadt Eupen, zugegen sein werden, wird der Abend mit afrikanischen Klängen enden. Eintritt frei.

Freitag, 11.12., 19:00 Uhr:

Afro Groove/Afro Beat: Djs, Live-Acts und Tanzperformances werden für gute Vibes sorgen, handverlesen durch Humondial und die Eupener Electro-Promoter Waldhausklänge.

Samstag, 12.12.

Ateliers, ab 10:00 Uhr: Djembé mit Madou Zon (10:00-11:00 Uhr); afrikanischer Tanz mit Doudou Djibril Traore (11:00-13:00 Uhr); afrikanischer Gesang mit N’Faly Kouyate (10:00-12:30 Uhr); malinesische Küche mit Fatoumata Camara (14:00-18:00).

Parade, 17:00 Uhr: Tänzer, Percussionisten, Feuerspucker werden durch die Eupener Innenstadt ziehen und auch dem Eupener Weihnachtsmarkt einen Besuch abstatten.

Eröffnung (18:00 Uhr) & afrikanisches Dinner (18:30 Uhr).

African Night: ab 20:00 Uhr: Geoffrey Oryema (Ethno-Pop, Uganda, 20:00 Uhr); Memoria (Kleine Bühne, Reggae-Dancehall, Deutschland, 21:30 & 23:30 Uhr); Madou Zon Family (Perkussion & Tanz, Burkina Faso, 22:15 Uhr); Abdoulaye Traore/Debademba (Afro-Pop, Burkina Faso/Mali, 00:15 Uhr); DJ Rik (01:30 Uhr).

Afrikanischer Markt, Verköstigung und Ausstellung während des gesamten Abends.

Sonntag, 13.12.

Ateliers, ab 10:00 Uhr: Djembé mit Madou Zon (10:00-11:00 Uhr), afrikanischer Tanz mit Doudou Djibril Traore (11:00-13:00 Uhr), afrikanischer Gesang mit N’Faly Kouyate (10:00-12:30 Uhr).

Tickets:

Vorverkauf: African Night 25 Euro (15 Euro für <26); Kombi-Ticket Afro Groove/African Night 30 Euro (25 Euro für <26).

Nur Abendkasse: Afro Groove/Afro Beat 10 Euro.

Ateliers: Djembé 10 Euro (18 Euro für beide Tage); mehrstimmiger Gesang 30 Euro (50 Euro für beide Tage); afrikanischer Tanz 30 Euro (50 Euro für beide Tage), Kochkurs 30 Euro.  Bei Teilnahme an zwei Kursen werden 20 % Rabatt gewährt. Anmeldung unter humondial@gmail.com

Vorverkaufsstellen:

Eupen: Infotreff, Schreibwaren Creutz, Kulturelles Komitee, Chudoscnik Sunergia; St. Vith: Jugendinformationszentrum; Kelmis: Press Shop; Malmedy: Domino; Verviers: Musique Fraipont; Aachen: Tam-Tam Records, Kapuziner Karree.

Video

Galerie