Alter-Schlachthof-1-c-Edgar-Cuertz-sw

AfricaNight feiert 30-jähriges Bestehen | Bis auf Weiteres verschoben

Humondial präsentiert
Alter Schlachthof Cut-Vorlage
Tickets
Wie üblich wird das AfricaNight-Festival an drei Tagen stattfinden und Menschen aller Altersgruppen, Hintergründe und sozialen Schichten zusammenbringen. Teilen und Solidarität sind die Stärke der gemeinnützigen Organisation Humondial. Für die Veranstaltung haben die Organisatoren ihre Bemühungen verdoppelt, außergewöhnliche Künstler willkommen zu heißen, um ein qualitativ hochwertiges Programm zu gewährleisten! Das Festival findet vom 9. bis 11. Oktober 2020 statt, mit einer Sonderschau für den Samstagabend, am magischen Datum 10.10.20.

Ab Freitag, den 9. Oktober begrüßen wir eine Malerin zur Eröffnung ihrer Ausstellung. Im Anschluss daran findet ein Konzert der Sidiki Camara Group statt.

Rhode Bath-Schéba Makombou wurde in der Republik Congo geboren und von ihrem Vater in Malerei unterrichtet. Sie ist eine Archivarin des gesellschaftlichen und kulturellen Afrikas  im Allgemeinen und des Congo im  Besonderen. Ihr speziell afrikanischer Stil ist beeinflusst von Realismus, Kubismus und Expressionismus. Sie ist weltweit anerkannt  seit 2003 und hat an 220 Ausstellungen auf der ganzen Welt teilgenommen.

Sidiki Camara Group besteht aus 5 Afro-Beat Musikern aus Norwegen, die ihren Sound kombinieren mit Pop-, Jazz- und Worldmusic-Elementen. Das alles gewürzt mit traditionellen Instrumenten aus dem Mali, dem Herkunftsland der Sidiki.

Eine Gruppe mit einem weltweit anerkannten Renomée und außerordentlichen Talenten!

Am großen Samstagabend wird Humondial mehrere Gruppen willkommen heißen, die die Freude am Leben und an der Begegnung mit Menschen musikalisch untermalen!

Eyo´Nle Brass Band : Diese Gruppe präsentiert eine einzigartige Festivalmusikmischung aus dem Benin mit herausragenden Percussionspielern und jazzigen Straßenmusikern mit einem wunderbaren Mix aus Blasinstrumenten. Ihr Gesang ist einerseits traditionell, verbindet diese aber auch mit zeitgenössischen sozialen Themen. Diese Fanfare singt, tanzt und ist ständig in Bewegung. Sie ist äußerst lebendig!


Kobe Na Awati :
Diese Tanzgruppe unter der künstlerischen Leitung von Aissata Kouyaté hat speziell für die 30. AfricaNight  ein Ballett kreiert namens „Beau Village“. Hier wird das Publikum auf eine imaginäre Reise nach Guinea eingeladen: Musik und Deko symbolisieren den Kontinent. Rhythmen und Bühnenshow möchten das Publikum erobern und zum Tanz auffordern.

Mokoomba: Diese sechs jungen  Musiker kombinieren  traditionelle und moderne Instrumente zu einem frischen überschäumenden Mix, der durch seinen Rhythmus ansteckt! Diese Spitzengruppe des diesjährigen Festivals aus  Simbabwe ist einfach voller Leidenschaft und hat auch schon sämtliche Bühnen der Welt erobert.

Der Abend wird lang werden… Und er endet mit unserem Lieblingsambiente: Elmundo Beats DJ !