Freitag, 13/09 - Sonntag, 06/10 - 19:00 Uhr
Chudoscnik Sunergia präsentiert

Bitter Oranges

Die nachdenklich stimmenden Fotos und Videoprojektionen sind das Resultat anthropologischer Studien. Bei diesem Projekt wurden die unfairen Arbeitsbedingungen bei der europäischen Apfelsinenernte von Erntehelfern selbst dokumentiert.

Die Fotoausstellung ist das Ergebnis der Studie, die von 2012 bis 2014 von den
Anthropologen Dr. Diana Reiners und Prof. Dr. Gilles Reckinger sowie von der
Fotografin und Sozialwissenschaftlerin Carole Reckinger M.sc. durchgeführt wurde.
In einem partizipativen Ansatze wurden Erntehelfer eingeladen selbst ihren Alltag  mit Digitalkameras zu dokumentieren.
Ihre Fotos werden ergänzt durch dokumentarische Fotos und Videos.
Ziel der Ausstellung ist es, die Lebensbedingungen am Rand der Sklaverei öffentlich zu machen.
Gleichzeitig werden die strukturellen Bedingungen der extremen Prekarität auf den Plantagen im Kontext der europäischen Migrationspolitik und des Preisdrucks in der europäischen Nahrungsmittelproduktion erklärt.

Eintritt frei!