26/11 2015
20:00 Uhr

Der Weg… nach Lüttich

/ / /

„Der Weg“ ist ein mitreißendes, variantenreiches Bühnenepos mit Dokumentarfilm, Foto- und Videoimpressionen, großartiger Live-Musik, Tanz und Performance in deutscher, französischer und niederländischer Sprache.

Nach den erfolgreichen Inszenierungen „Der Weg nach Maastricht- Aachen- Heerlen“ wurden jetzt bei dem auf mehrere Jahre angelegten Euregioprojekt die Provinz Lüttich und ihre Hauptstadt in den künstlerischen und historischen Fokus gerückt.

In einem neuartigen Bühnenformat, das Musik, Tanz, Performance, Lyrik, Film und Fotokunst vereint, erzählt die filmische Erzählung „Der Weg nach Lüttich“ die Lebenswege von Bewohnern der Euregio Maas-Rhein und behandelt die wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen des industriellen Strukturwandels auf ihren Lebensalltag.

Die Themenfelder Verkehrsaufkommen, Wirtschaftswege, Arbeitsumfeld, Alte Industrien, Historisches Erbe, Demographieentwicklung, Natur, Hochtechnologie, Wissenschaften und Universitäten, neue Medien, Energiesicherheit, Religion, Sprache und Kultur werden sowohl im Lichte einer historischen Analyse (Zeitzeugeninterviews, Archivfilme aus der Zeit des Kohlebergbaus- Metallindustrie) als auch zukunftsperspektivisch (aktuelle Visionen der Stadtentwicklung) betrachtet und mit künstlerischen Mitteln umgesetzt.

Das Thema „Brücken“ wird im Stück sowohl von Fotografen wie in den Texten aufgegriffen. Die lyrischen Passagen werden teilweise in französischer Sprache vorgetragen.

Unter der Leitung des niederländischen Filmproduzenten Joe Dautzenberg und des deutschen Arrangeurs Heribert Leuchter hat man bereits erfolgreich die Produktionen „Der Weg nach Maastricht- Heerlen und Aachen“ realisiert.

Besetzung: Germaine Sijstermans: Klarinette; Heribert Leuchter: Saxophon; Jo Dautzenberg: Rezitation, Gitarre; Steffen Thormählen: Schlagzeug; Gero Körner: Piano; Wim Kleinen: Kontrabass; Masami Sakurai: Tanz; Katrin Henss: Performance, Stimme.

Jo Dautzenberg: Film, Texte, Komposition; Heribert Leuchter: Komposition, Arrangements; Katrin Henss: Texte, Performance.

Beginn um Uhr 20:00 Uhr. Dauer: 75 Minuten.  Vorverkauf (zzgl. Gebühren): 12 Euro für Erwerbstätige; 9,50 Euro für Senioren 65+, 6 Euro für Inhaber einer Sunergia Karte, Schüler, Studenten und Arbeitssuchende.

Abendkasse: 15 Euro für Erwerbstätige; 12 Euro für Senioren 65+, 7,50Euro für Inhaber einer Sunergia Karte, Schüler, Studenten und Arbeitssuchende.