02/12 2018
15:00 Uhr
Chudoscnik Sunergia präsentiert

Eupener Puppenspiele: Des Kaisers neue Kleider (Premiere)

Das alte Märchen des dänischen Dichters Hans Christian Andersen über angebliche Wahrheit und tatsächliche Wirklichkeit, neu bearbeitet und auf die Bühne gebracht von Fithe.
ACHTUNG: Die Premiere des Puppenspiels wurde aus organisatorischen Gründen von April auf den 2. Dezember verschoben.

Zwei gewitzte Gesellen, ein Weber und ein Schneider, haben nichts in den Taschen und außerdem mächtigen Hunger. Da erfahren sie von einem Kaiser, der nur eines im Kopfe hat: Nämlich die schönsten und edelsten Kleidungsstücke zu tragen, koste es was es wolle. Sofort haben die beiden Gesellen eine geniale Idee, wie sie zu Geld kommen und zugleich dem modebesessenen Kaiser und seinem Hofstaat einen Streich spielen könnten. Wie sie das anstellen und ob es auch wirklich gelingt? Kann man seinen Augen trauen oder nicht? Seht selbst!

Spiel: Olga Wiens, Heinrich Heimlich

Bühnenbild: Kurt Spöri

Figuren: Dorothee Löffler

Musik: Christian Klinkenberg

Regie: Lutz Grossmann

Gesamtleitung: Heinrich Heimlich


Eine Veranstaltung im Rahmen des Kinder- und Jugendtheaterprojektes THEATER STARTER

        

 

Das könnte Sie auch interessieren