Dienstag, 19/06 - 20:00 Uhr
Ecolo Ostbelgien und die Ecolo Fraktion im PDG präsentieren

Lang lebe die Politik?!

Hat die Zukunft eine Politik? Sprechen wir drüber!

Am Dienstag, den 19. Juni um 20:00 Uhr, heißt ECOLO Kristof Calvo, Autor und Mitglied der Kammer in Brüssel, im Kulturzentrum Alter Schlachthof willkommen! Er wird dort über sein heiß diskutiertes Buch „Es lebe die Politik“ sprechen, seine Ideen für eine funktionierende Demokratie und sich den Fragen des Publikums stellen.

Kristof Calvos neues Buch „Leve Politiek“ hat in ganz Belgien Diskussionen entfacht. Sind seine Vorschläge zu idealistisch? Zu weit hergeholt? Nicht umsetzbar? Für ihn stellt sich diese Frage nicht. Calvo möchte zur Diskussion, zum Streitgespräch anregen. Er steht für Veränderung und eine Verwandlung der Politik, denn in einem stimmen ihm viele zu: Weniger Politiker, mehr Politik! Das ist der Weg nach vorne.

Doch was gehört dazu, wenn man weniger Politiker und mehr Politik möchte? Einsatzbereitschaft, Zivilcourage, der Wille dazu, die Dinge anzupacken. Calvos Buch liest sich wie ein flammendes Plädoyer für die Bürgerbeteiligung. Ein Aufruf an jeden, sich dort zu beteiligen, wo man kann. Die Politik braucht für ihn mehr Jugend.

Calvo erzählt begeistert von den Gesprächen, die er mit jungen Menschen geführt hat, die sich von ihm inspiriert fühlen. Ob morgens halb drei in einem Café in Mechelens Ausgehviertel, oder einem Nebenzelt vom Tomorrowland, Calvo ist immer für ein Gespräch zu haben. Er versteht die Abgeschlossenheit der Politik im Parlament, vergleicht sie mit einer Glaskuppel, der es aber von Zeit zu Zeit zu entfliehen gilt, wenn man ein guter Politiker sein möchte. Sein Ziel: Eine neue Generation von Menschen dazu motivieren, sich einzubringen und mitzumachen.

Für Calvo ist klar: Die Zukunft hat eine Politik, doch wie diese aussieht, dafür sind wir zuständig. Was man dafür tun muss? Diskutieren Sie mit!

FÜR EINE ÜBERSETZUNG INS DEUTSCHE IST GESORGT!

Kristof Calvo y Castañer ist seit 2010 Mitglied der Abgeordnetenkammer in Brüssel, als der damalige Vorstizende von Jong Groen mit 23 Jahren zum ersten Mal gewählt wurde. Mit nur 27 Jahren wurde er Fraktionsvorsitzender der Ecolo-Groen Fraktion in der Kammer. Mit 32 stellt er nun nach „F*ck the Zijlijn“ (Scheiß auf den Spielfeldrand!) mit „Leve Politiek“ (Es lebe die Politik) bereits sein zweites Buch vor.

Das könnte Sie auch interessieren