Mittwoch, 20/03 - 20:00 Uhr
SCENAR!O Festival

Le chef est chef, même en caleçon | Premiere

Dominique Bela (Kamerun) spielt zum ersten Mal „Le chef est chef, même en caleçon“ beim SCENAR!O Festival im Alten Schlachthof. Bewegend und humorvoll zugleich behandelt er das Thema Migration. Wer engagiertes Theater im Stil von Pie Tshibanda mag, ist hier mit Sicherheit an der richtigen Adresse! Am Mittwoch 20.03. Beginn 20:00. Einlass: 19:45. In Französisch, 60 Minuten, ab 15 Jahre.

Wer könnte besser über Migration reden als ein „Migrant“? Der aus Kamerun geflüchtete Journalist Dominique Bela ist ein „Migrant“. Diese Identität haftet an ihm, beeinflusst die Art und Weise, wie er in den Straßen nach dem Weg fragt. In seinem Stück erzählt er bewegend und humorvoll seine Geschichte. Die eines Mannes, der als erster seines Stammes ein Taxi in Europa nimmt und die eines Kindes, das eines Tages entdeckt, dass auch Weiße dunklen Stuhlgang haben.
Schulaufführungen des Stücks am Dienstag, 19.03., um 13:30 und Mittwoch, 20.03., um 10:30.

Ensemble:
• Text + Spiel : Dominique Bala
• Musik : Ghandi Adam
• Regie : Charlotte Brancourt

Im Rahmen von Bérénice Interreg.

 

„Il n y a pas longtemps que j’ai découvert que la liberté d’expression est une illusion en Occident. Imaginez ma surprise. Je débarque en Belgique le 6 septembre 2012 par l’aéroport de Bruxelles Zaventem. Je présente mon visa touristique, l’agent d’immigration me sourit et me laisse passer. Les portes de l’Europe viennent de s’ouvrir devant moi. Bruxelles, cette première nuit-là, me semble surexcitée. Je suis étonné de voir qu’il y a encore des gens dans les rues si tard. De jeunes filles rieuses, assises à la terrasse des cafés. Des taxis conduits par des chauffeurs costumés, cravatés, chaussures toujours bien cirées. Je suis au paradis, mon paradis. Qui l’eut cru? Je suis le premier enfant de mon village à arriver en Europe.“ (Dominique Bela)

 

Das könnte Sie auch interessieren