Duo Matinier und Seddiki
20/02 2022
11:00 Uhr
Chudoscnik Sunergia

Matineekonzert | Jean Louis Matinier & Kevin Seddiki

/ /

Beim Matineekonzert im Februar ist das französische Duo Jean Louis Matinier & Kevin Seddiki zu Gast. Sie laden Sie ein, Themen und Chansons aus verschiedenen Epochen neu zu entdecken: Bach, Fauré, Brel, Sarde, Schumann oder auch zeitgenössischen Jazz. Wie immer servieren wir Ihnen zum Start in den Sonntag Croissants und Kaffee.

Jean Louis Matinier, der in der Tradition anderer großer französischer Akkordeonspieler steht, ist  inzwischen zu einem der bedeutendsten Vertreter seines Instrumentes in Europa herangereift.  Als Mitglied des Orchestre National de Jazz  und der Gruppe Bucher des Silences wurde man erstmalig auch international auf ihn aufmerksam.

Inzwischen erhielt er Einladungen zum Jazzmeeting Baden Baden und spielte auf den  Festivals in Moers, Donaueschingen, Berlin, Saalfelden, Amsterdam, Groningen, Le Mans, Paris u.a.

Neben  seiner langjährigen Zusammenarbeit mit dem französischen Contrabassvirtuosen  Renaud Garcia-Fons  begleitet er viele Jahre  die französische Chansonsängerin Juliette Gréco bei ihren Konzerten. Daneben kann man Jean Louis Matinier live und auf CD bei ECM mit dem tunesischen Oudspieler Anouar Brahem oder dem französischen Pianisten François Couturier hören. Seit vielen Jahren spielt Marinier auch in Bands um den Klarinettisten Michael Rießler, Howard Levy,  Louis SclavisGianluigi Trovesi und Michel Godard. Sein neuestes Projekt: Das Duo mit dem französchien Gitarristen Kevin Seddiki.

Kevin Seddiki studierte klassische Gitarre und Komposition in Clermont-Fd and Strasbourg, öffnete sich aber während des Studiums der improvisierten Musik. Dies eröffnete ihm ab 2009 die Zusammenarbeit mit dem Bandeonvirtuosen Dino Saluzzi. In demselben Jahr erhält Seddiki den  European Guitar Award  in Dresden. Zwei Jahre lädt ihn der amerikanische Gitarrist  ein in seiner Band zu spielen. Mit ihm führte er diverse Tourneen durch.

Daneben arbeitete er in diversen anderen Bands mit großer stilistischer Bandbreite, u.a. mit  Philip Catherine,  Michel Godard, Counter-Tenor Philippe Jarrousky, dem italienischen Singer Lucilla Galeazzi, dem iranischen Percussionist Bijan Chemirani, sowie mit dem bekannten Komponisten Michel  Legrand.

Auch als Komponist erhielt Seddiki diverse Aufträge, so um u.a. für Thibault Cauvin & Erik Truffaz oder das frz.  String Quartet « Quatuor Voce » schreiben

 In ihrem gemeinsamen Programm laden Matinier und Seddiki ein, Themen und Chansons aus verschiedenen Epochen neu zu entdecken: Bach, Fauré, Brel, Sarde, Schumann oder auch zeitgenlössischen Jazz . Die Suche nach dem Klang, der Textur und dem Spiel kreiert ein einzigartiges Universum für jedes Stück.

Gitarre und Akkordeon offenbaren sich hier in neuem Licht und großer Komplementarität.

Video