Sonntag, 22/09 - 11:00 Uhr
Chudoscnik Sunergia präsentiert

Matineekonzert: Myrddin & Imre De Cauter

Einmal im Monat, sonntags um 11:00 Uhr, veranstaltet Chudoscnik Sunergia ein Matineekonzert im Kulturzentrum Alter Schlachthof Eupen. Die perfekte Gelegenheit einen Moment innezuhalten und den Sonntagmorgen entspannt in einer intimen Konzertatmosphäre zu verbringen. Am 22. September ist das flämische Duo Mryrddin & Imre De Cauter zu Gast. Der international bekannte Flamenco-Gitarrist und seine Tochter machen den Reichtum der Kunstform Flamenco in einem überraschenden Duett aus Gitarre und Cello erlebbar. Kaffee und Croissants sind im Eintrittspreis einbegriffen und im Anschluss an das Konzert folgt ein persönlicher Austausch mit den Musikern. Beginn: 11:00 Uhr

In der Flamenco-Szene ist Myrddin ein ziemlich exzentrisches Genie. Er wuchs in einer Familie von Künstlern und Musikern auf, in einem lebendigen Haus mit einer  überdurchschnittlichen Menge an Instrumenten. Kunst war kein Luxus oder Unterhaltung, sie war das schlagende Herz, die Norm. Im Alter von elf Jahren brachte ihm sein Vater das Klarinettenspiel im Jazz- und Gipsyswing-Stil bei. Er  wurde Teil des Familienorchesters und machte seine ersten Bühnenerfahrungen. Eine klassische Melodie auf der Gitarre  faszinierte ihn so sehr, dass er seinen Vater bat, ihm die Grundlagen der Flamencogitarre beizubringen. Schon bald darauf schien Myrddin bereit für die Arbeit als Berufsmusiker. Er ging nach Andalusien, um von Manolo Sanlucar und Gerardo Núñez zu lernen. Es spornte ihn an, in seiner eigenen einzigartigen Sprache zu komponieren, die tief in der Flamenco-Tradition verwurzelt ist. Er beherrscht meisterhaft die „Compas“ genannten rhythmischen Einheiten des Flamencos, was ihm die Freiheit gibt,  Elemente des Jazz oder der klassischen Musik  in seiner Musiksprache zu assimilieren.

Video