12/06 2022
11:00 Uhr
Chudoscnik Sunergia und Ostbelgien Festival präsentieren

Matineekonzert: Trio Khnopff | Neues Datum 2022!

/

Das junge belgische Trio Khnopff wird für seine leidenschaftlichen Auftritte, die ausdrucksstarke Intensität der Interpretationen und die Originalität der Programmauswahl gefeiert. Wie immer wir servieren Ihnen zum Start in den Sonntag Croissants und Kaffee.

Bereits gekaufte Tickets für den ursprünglich 2020 geplanten Auftritt behalten ihre Gültigkeit. Eine Rückgabe und Erstattung der Tickets ist jedoch nicht mehr möglich.

Vereint in ihrer Bewunderung für einen belgischen symbolistischen Maler, dessen außergewöhnliches Werk die Vitalität der Kunst im Brüssel der vorletzten Jahrhundertwende bezeugt, spielen Sadie Fields (Geige), Elodie Vignon (Klavier) und Romain Dhainaut (Cello) ihre kreativen und innovative Konzerte. Bei ihrem Auftritt im Alten Schlachthof ist das Werk „Von der Zeit“ des ostbelgischen Komponisten Wolfgang Delnui Teil ihres Programms.

In Delnuis Musik – komponiert aus Pulsieren, liegenden Klängen und frei fließender melodischer Bewegung, entstehen Momente unterschiedlicher Dauer, Dichte, Intensität und Bedeutsamkeit. Motive tauchen auf, wachsen, begegnen einander, vereinigen sich und verschwinden wieder. Die fließende Zeit der Musik wird unterbrochen durch Momente der Stille, die den Hörer zurückwerfen auf seine eigene, persönliche Zeit.

Das junge belgische Trio Khnopff wird für seine leidenschaftlichen Auftritte, die ausdrucksstarke Intensität der Interpretationen und die Originalität der Programmauswahl gefeiert.

Nach ihrem Studium an den renommiertesten europäischen Institutionen (Chapelle Musicale Reine Elisabeth, Royal Academy of Music, Conservatoires de Berne, Mons und Brüssel) sind Elodie Vignon, Sadie Fields und Romain Dhainaut auf vier Kontinenten bei Festivals von internationalem Ruf aufgetreten. Mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, haben sie neben Musikern wie Maxim Vengerov, Trevor Pinnock, Adrian Brendel und Augustin Dumay umfangreiche kammermusikalische Erfahrungen gesammelt.

Im April 2014 sind sie beim Festival Contrastes! erstmals unter dem Namen Trio Fernand Khnopff aufgetreten. Neben den Klassikern von Beethoven, Brahms und Schubert haben sie  unbekannte Meisterwerke von Saint-Saëns, Jongen und Weinberg ins Programm aufgenommen.

Ihre auf Pavane Records veröffentlichte Debut-CD „ Weinberg – 1945“,  erhielt große Zustimmung von europäischen und nordamerikanischen Kritikern, u.a. eine 5 Sterne-Besprechung in der französischen Zeitschrift Classica. Im Januar dieses Jahres wurde die Aufnahme vom BBC Music Magazine zur  ‘Chamber Choice of the Month’ gekürt.

Ihre gemeinsame Leidenschaft und Hingabe an die Musik ermöglicht es dem Trio Khnopff,  neue Möglichkeiten auszuloten und die emotionalen und technischen Grenzen der Gattung Klaviertrio zu erweitern.

Besetzung:

Sadie Fields: Geige
Elodie Vignon: Klavier
Romain Dhainaut: Cello

Programm:

Wolfgang Delnui
von der Zeit (6 Minuten)

Gabriel Fauré
Trio opus 120 (20 Minuten):
Allegro non troppo
Andantino
Finale: Allegro vivo

Rebecca Clarke
Trio à clavier (25 Minuten)
Moderato ma appassionato
Andante molto semplice
Allegro vigoroso

 

Wolfgang Delnui
Foto credit: Stéphanie Radermacher