Mittwoch, 27/03 - 20:00 Uhr
SCENAR!O Festival

Gandini Juggling: Sigma

/

‚Sigma‘ ist ein Ort, an dem sich Jonglage, indischer Tanz, Geometrie und optische Täuschungen treffen. Vier Frauen treten in einen spannenden vielschichtigen Dialog miteinander: die beiden Bharatanatyam-Tänzerinnen Seeta Patel und Indu Panday mit den beiden Jongliererinnen Kati Ylä-Hokkala und Kim Huynh. Es geht jedoch nicht nur um einen Austausch von Rhythmik und Bewegung, sondern auch um das Aufdecken von imaginären Ritualen und Ideologien. ‚Sigma‘ möchte kulturelle Grenzen überwinden und unsere Vorstellungskraft anregen.

Weitere Aufführungen am 28. & 29. März 2019.

Im Rahmen von Bérénice Interreg.

Director: Sean Gandini
Choreographer: Seeta Patel
Lighting designer: Guy Hoare
Video projection: Zsolt Balogh (New Visual Paradigm)
Costume Design: Lydia CawsonSound composition: Andy Cowton
Performers: Seeta Patel, Indu Panday, Kim Huynh, Kati Ylä-Hokkala
Management: Gandini Juggling
Image credits: Photography by ASH
CO-PRODUCERS
Sigma is co-produced by London International Mime Festival and supported by Watermans Theatre and Arts Council England


Vor und nach der Darbietung wird der Tanzkurzfilm ‚Nous trois‘ gezeigt. Die Vorführungen sind im Eintrittspreis inbegriffen.

Der belgische Tanzfilm schildert auf metaphorische Weise, wie drei Mädchen zu jungen Frauen heranwachsen. Die Aufnahmen entstammen aus drei Lebensphasen der jungen Eupenerinnen: sechs, zwölf und achtzehn Jahre. Mit Sarah Huppermans, Nele Theuwissen und Anna-Ganesha Gering.


Im Rahmen von

Video

Das könnte Sie auch interessieren