Dienstag, 21/04 - 20:30 Uhr
Chudoscnik Sunergia präsentiert

The Subways playing „Young For Eternity“ | Abgesagt – kein Ersatztermin

Leider wurde wegen der Corona-Krise die Tour und somit das Konzert am 21. April von The Subways im Alten Schlachthof abgesagt. Rückerstattungen für bereits gekaufte Tickets können bis zum 29. Mai in der jeweiligen Vorverkaufsstelle - sobald sie wieder geöffnet ist - oder online über Ticketregional vorgenommen werden.

Sie möchten die Künstler in der aktuellen Situation unterstützen?
Künstler haben durch die Veranstaltungsabsagen bedeutende Einkommenseinbußen. Ebenso betroffen sind Veranstaltungstechniker, Freelancer, …
Wenn Besucher auf eine Rückerstattung ihres Tickets verzichten möchten, wird Chudoscnik Sunergia das so eingenommene Geld an die Künstler weiterreichen. Die Ticketinhaber müssen dafür nichts weiter tun. Sie lassen einfach ihr Ticket bewusst verfallen, sparen sich den Aufwand und zeigen sich so solidarisch mit allen Kulturschaffenden.

The Subways spielen ihr komplettes Debut-Album „Young For Eternity“ und hängen noch Best-Of-Songs ihrer Karriere dran. Wir sagen nur „Oh yeah, it’s all so Rock’n’Roll“.
Support act ist die Brüsseler Band Anabel Lee.2005 gelang der englischen Rock-Band The Subways der große Coup mit der Veröffentlichung ihres legendären Debüt-Albums „Young For Eternity“. Zum 15-jährigen Geburtstag des Albums steht eine große Europa-Tour an. Dabei machen die Engländer auch Halt im Alten Schlachthof Eupen.

Sie eroberten die Herzen der Rockhörer und Festivalgänger im Sturm. So jugendlich enthusiastisch war lange keine Band mehr dahergekommen.  Das Boy-Boy-Girl-Trio aus Hertfordshire hat mit ihrem größten Hit „Rock‘n‘Roll Queen“ eine Hymne  geschaffen,  die zwar nur 15 Songzeilen hat, deren Wucht aber die Energie im Saal ins Unermessliche potenziert. Auf „Young For Eternity“ schüttelten sie Songs wie „Oh Yeah“ aus dem Ärmel,  die den Spirit von Powerpop, Alternative Rock und Britpop in sich vereinen. The Subways bleiben eine der aufregendsten Live-Bands unserer Zeit,  immer noch so cool und verschwitzt wie in den Jahren, in denen sie in Londoner Undergroundclubs aufgetreten sind. Von dort aus hievte sie der legendäre John Peel nach dem Hören ihres Demotapes auf die größten englischen Festivalbühnen.

Die Brüsseler Band Annabel Lee surfte mit ihrer Single „Best Good Friend“ erfolgreich im Radio. Ihre EP „Wallflowers“ ist ein Amalgam aus Rock, Indiepop und Garage. Am 20. März erscheint ihr Debutalbum „Let the kid go“.