03/05 2022
20:00 Uhr
Chudoscnik Sunergia präsentiert

Therapy? | Neues Datum 2022!

Das Konzert von Therapy? wurde auf den 3. Mai 2022 verschoben. Bereits gekaufte Tickets für den ursprünglich 2020/21 geplanten Auftritt behalten ihre Gültigkeit. Eine Rückgabe und Erstattung der Tickets ist jedoch nicht mehr möglich.

Seit mittlerweile drei Jahrzehnten spielen die Crossover-Wegbereiter mit ungebrochenem Erfolg ihren Signature Sound aus poppigen Punk Riffs und wütend-emotionalen Texten. Frontmann und Gitarrist Andy Cairns, und seine Mitstreiter Bassist Michael McKeegan und Drummer Neil Cooper haben ihre 12 erfolgreichsten Hits neu aufgenommen und veröffentlichen im März ihr Greatest Hits Album.

Support Act: Wallace Vanborn

Es ist das Jahr 1989, als sich im zu dieser Zeit stark von den bürgerkriegsartigen Konflikten zwischen Katholiken und Protestanten geprägten Nordirland Andy Cairns und Fyfe Ewing (Schlagzeug) auf einem Konzert kennenlernen. Aus ihrer gemeinsamen Vorliebe für Bands wie Sonic Youth, Motörhead und Hüsker Dü heraus tun sie sich zusammen, um unter dem Namen Therapy? Musik zu machen. Mit dem Bassisten Michael McKeegan an Bord veröffentlichen sie 1990 im Eigenverlag die Single Meat Abstract und erregen damit bereits die Aufmerksamkeit des legendären BBC-DJs John Peel.

1994 veröffentlichen Therapy? ihr zweites Major-Album Troublegum, das zu den prägendsten Alben der Post-Grunge Ära zählt. Die Single Screamager wurde in seiner Bedeutung für Teenager mit Nirvanas Smells Like Teen Spirit verglichen. Die weiteren Single-Auskopplungen Nowhere, Die Laughing, Trigger Inside und das Joy Division Cover Isolation waren catchy wie Bubblegum, enthielten aber gleichzeitig darke und kritische Lyrics. Therapy? dominierten in den Jahren 1994-95-96-98 die Mainstage von Rock Werchter, wo sie jeweils nach den Foo Fighters und The Offspring die Bühne entern durften.

Nach vielen Höhen und Tiefen sowie mehrfachem Personalwechsel am Schlagzeug sind mit Frontmann und Gitarrist Andy Cairns sowie Bassist Michael McKeegan noch zwei Mitglieder der Urformation Bestandteil der Band. Zusammen mit Schlagzeuger Neil Cooper gehen sie nun, 30 Jahre nach den Anfängen, auf große Jubiläumstour. Dabei machen sie erstmals Halt in Eupen.

Tourbegleitend veröffentlichen Therapy? am 20. März ein Best-Of-Album. Für die Produktion begab sich das Trio in die legendären Londoner Abbey Road Studios, um zwölf seiner größten Hits neu aufzunehmen. Als Produzent mit dabei war niemand geringerer als Chris Sheldon, der bereits das Album Troublegum produziert hatte.

Support Act: Wallace Vanborn

Im Jahr 2010 veröffentlichten Wallace Vanborn ihr Debütalbum Free Blank Shots.
Seitdem ist die Band aus Gent ein fester Begriff in der belgischen Rockszene. Sylvester Vanborm, Dries Hoof und Ian Clement sind bekannt für ihre Mischung aus schweren Rock-Riffs mit eingängigen Hooks und pumpenden Rhythmen.
Der Nachfolger von „Free Blank Shots“, „Lions, Liars, Guns and God“ (2012), wurde im Motormusic Studio in Mechelen aufgenommen und vom kanadischen Veteranen und dreifachen Grammy-Gewinner David Botrill (Tool, Muse, Placebo) produziert.
Das darauf folgende Album „The Orb We Absorb“ (2014) wurde im berüchtigten Rancho De La Luna Studio in Joshua Tree aufgenommen und mit dem Wüstenguru Chris Goss (Queens Of The Stone Age, Mark Lanegan, UNKLE) an den Reglern realisiert.
Die Band spielte mehr als 450 Gigs, von der amerikanischen Westküste bis in die flämischen und niederländischen Hinterhöfe, und trat in verschiedenen Radio- und Fernsehsendungen auf (StuBru, De Wereld Draait Door, Villa Vanthilt, etc.).
Wallace Vanborn war auf Tournee in Paris, Las Vegas, Los Angeles, Groningen, Seattle, Gent, Brüssel, Frankfurt, Hollywood, Zürich, Budapest, Oslo, Lausanne, Leeuwarden, Berlin, Stockholm und Amsterdam, wo sie sowohl als Support als auch als Headliner auftraten. Sie waren  zweimal auf dem Groninger Showcase-Festival Eurosonic zu Gast, spielten zweimal auf  Pukkelpop (sowohl auf der Hauptbühne als auch auf der Wablief) und traten auf dem Sziget, Dour, Appelpop und vielen anderen kleinen und großen Festivals in ganz Europa auf.
Nach der Veröffentlichung von „The Orb We Absorb“ und dem exklusiven XL-Konzert zum Abschluss der Tour (u.a. mit Gastauftritten von Blood Red Shoes, Steak Number Eight, Raketkanon, Mario Goossens & Lange Polle, Flip Kowlier, Lara Chedraoui und T. Raumschiere) gönnte sich die Band eine dringend benötigte Pause, um ihre Batterien wieder aufzuladen.

Video

Das könnte Sie auch interessieren