03/11 2022
20:00 Uhr

fiGUMA | Cie 1001: L’ivresse des profondeurs

Ein märchenhaftes Theaterstück mit Marionetten in dem, genau wie in „Tausend und einer Nacht“, Erzählungen und Sprachen miteinander verschmelzen. Ab 14 Jahre. In französischer Originalsprache, mit deutschen Untertiteln.

Aus der Original-Idee der Puppenspielerin Sayeh Sirvani und den Texten von Mahmoud Ahadinia und Leila Hekmatnia ergibt sich ein modernes Märchen, in dem, genau wie in „Tausend und einer Nacht“, Erzählungen und Sprachen miteinander verschmelzen.

Sayeh Sirvani sucht nicht nach Mitleid oder Klischees. Sie sucht einen Weg zu finden, der nicht düster ist, nicht belastend, schuldbewusst oder traurig, sondern vielmehr kreativ, poetisch und witzig. Das, was sie empfindet, möchtet sie durch Figuren, die eine Poesie und die Härte des Lebens in sich tragen, vermitteln. Ohne dabei zu urteilen oder nach einer Moral oder einer Lösung zu suchen.

„L’ivresse des profondeurs“ handelt von drei Frauen: Pârya, die Kanisterlieferantin, Pâri, die Meerjungfrau, und Scheherazade, die zu ihrem Kind spricht. Erzählungen von Frauen in der Schwerelosigkeit- entwurzelt aus ihrer Heimat. Sie sprechen von Vertreibung, von der Wahl des Ortes, an dem man lebt. Die Wahl, die keine ist: gehen oder bleiben.

 

Das Stück wird in französischer Originalsprache, mit deutschen Untertiteln gezeigt.