Donnerstag, 31/01 - 19:00 Uhr
Chudoscnik Sunergia präsentiert

Vernissage: Gruppenausstellung

Die Kunstwerke der vier Ostbelgierinnen Sigrid Hamacher, Mary Pesch, Irene Radermacher, Kathi Stockheim bestechen durch einen Mix aus Realität und Abstraktion und sind geprägt durch eine fröhliche bunte Farbenwelt.

Am 31.01. findet die Ausstellungseröffnung statt. Beginn: 19:00 Uhr. Herzliche Einladung an alle!

Öffnungszeiten: 02.02.-24.02. samstags von 13:00-18:00 Uhr und sonntags von 11:00-18:00 Uhr. Eintritt frei!

Sigrid Hamacher

Geboren 1942 in D-Altena, Autodidaktin. Ihre langjährige Tätigkeit in der kreativen Modewelt prägten ihr Gefühl für Ästhetik und Farben. Einige Kurse bei der VHS Neuss/Düsseldorf und private Kurse bei diversen Künstlern halfen ihr ihren Ausdruck zu verfeinern.

Kathi Stockheim

Geboren in 1955 in Aachen, lebt seit 1986 in Kelmis. Beim Einrichten ihres Hauses entdeckte Sie ihre große Leidenschaft für’s Dekorieren und es entstanden die ersten Seidencollagen für die eigenen vier Wände. Die Neugierde für andere Medien und Materialien wurde immer größer und es folgten Pastell- und Aquarellbilder in größtenteils gegenständlichen Motiven. Um auch größere Bildformate angehen zu können stieg Sie auf Acylfarben um und arbeitet heute mit Begeisterung an abstrakten Motiven in Mischtechnik.

Mary Pesch

Geboren in 1960 in Moresnet. Lebt und arbeitet seit über 35 Jahren in Eupen. Absolvierte zuerst ein Studium als Werbegrafikerin in Verviers, erlangte danach aber in Lüttich das pädagogische Diplom im Bereich Kunst und Kunstgeschichte. Ihre künstlerischen Fähigkeiten beinhalten ein Spektrum der konkreten Darstellung bis hin zur Abstraktion. Sie arbeitet am liebsten mit Collagen, Strukturen sowie Acrylfarben. Mary unterichtet an der Pater Damian Sekundarschule in Eupen das Fach Kunst. Man kann sagen, dass sie Hobby und Beruf wunderbar vereinen konnte.

Irene Radermacher

Geboren 1950 in Eupen. Sie begann mit Kohlezeichnungen sowie Aquarell und belegte dann ab 1996 mehrere Studiengänge. U.a. Acryl in Düsseldorf, Aquarell in Aubel und Zeichnen an der Akademie des Beaux-Arts in Verviers. Für sie verändert sich durch die Vielfältigkeit der Malerei und der Techniken der Blick auf die Welt und bleibt in der Gegenwart eines Bildes stecken.

 

Das könnte Sie auch interessieren