SCENAR!O Festival

MOON – Cabinet of lunar curiosities

Cie Barks – Bastien Dausse (FR)
  • Akrobatik
  • Installation
Luftakrobat am Strand

Reise in den Weltraum – Gedichte ohne Schwerkraft – Mond-Zirkus. Ohne Sprache, für jedes Alter.

MOON ist ein Schauspiel, das in Form einer lebendigen und akrobatischen Ausstellung entwickelt wurde. Wie ein Kuriositätenkabinett wurde MOON als eine Ansammlung überraschender Antigravitationsvorrichtungen konzipiert, auf denen circa zehnminütige Performances stattfinden. Die Installationen sind so konzipiert, dass sie mit dem Aufführungsraum resonieren und so einen neuen Blick auf einen bekannten Raum werfen. Für jeden Ort wird eine einzigartige Dramaturgie entworfen. Die Zuschauer folgen einem eigens für den Raum geschaffenen Weg, wie bei einer Führung durch ein Museum.

Konzept und Spiel: Bastien Dausse, Julieta Salz, Alvaro Valdès & Carla Farreny

Technik: Clément Mathieu, Joseph Mourier & Côme Poupinel (en alternance)

Konstruktion: Pierre-Yves Aplincourt, Oliver Zimmermann & Sébastien Leman (Association La Molette)

Im Rahmen von schrit_tmacher.

Details
  • Praktisches

    Was müssen Sie wissen, um sich auf Ihren Besuch vorzubereiten?

    Mehr Infos hier

  • Anfahrt
  • Veranstalter
  • Öffnung Kasse

    19:00

  • Einlass Saal

    19:30

  • Dauer

    60 Minuten

  • Ort

    Innen- und Außengelände

  • Bestuhlung

    Es handelt sich um einen Rundgang innerhalb und außerhalb des Gebäudes. Zugänglich für Personen mit eingeschränkter Mobilität. Es werden auch Sitzplätze zur Verfügung stehen.

  • Weitere Infos
Alter-Schlachthof-1-c-Edgar-Cuertz-sw